ASK Lisec Hausmening

Derby geht an den ASK

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Aufsteiger Allhartsberg mit Trainer Nico Saric muss sich gegen Anton Saric`s Hausmeninger Truppe klar geschlagen geben. In der ersten Hälfte durchaus eine Angelegenheit auf Augenhöhe, nach der Pause dominiert der Gastgeber aber ganz klar das Geschehen am Feld.

Auftakt nach Maß für das Heimteam. Soma Lörinczy wird im Strafraum niedergerissen, den Elfer verwertet er selbst zur Führung. Danach hat Hausmening zwar Halbchancen auf den zweiten Treffer, das zweite Tor im Spiel gelingt aber dem Liganeuling. Zunächst trifft noch Philip Henry Burat aus fünf Metern das Tor nicht, in der Folge gibt es dann den zweiten Penalty im Spiel. Patrik Carnota mit dem Foul, Roman Mihalik versenkt die Kugel zum Ausgleich (1:1). Rund um diesen Zeitpunkt hat Allhartsberg die stärkste Phase. Drei Minuten später stellt Hausmening jedoch wieder den Ein-Tore-Vorsprung her. Manuel Pirhofer per Kopf nach Flanke von Michal Cerveny.

ALLHARTSBERG MIT ZU VIELEN FEHLERN
Nach Wiederanpfiff übernimmt Hausmening mehr und mehr die Kontrolle. Bei den Gästen schleichen sich sehr viele Fehler ein. Dies nutzt der Gastgeber. Tore von Tobias Hochstrasser und Amer Vejzovic untermauern die Leistung. So sichert sich der ASK Lisec Hausmening für zumindest 24 Stunden die Tabellenführung.

Hausmening - Allhartsberg 4:1 (2:1)
Samstag, 17. August 2019, Hausmening
300 Zuseher, SR Franz Schwarzl
Tore:
1:0 Soma Lörinczy (5., Elfmeter)
1:1 Roman Mihalik (29., Elfmeter)
2:1 Manuel Pirhofer (33.)
3:1 Tobias Hochstrasser (53.)
4:1 Amer Vejzovic (92.)
Hausmening: C. Ledinger, T. Hochstrasser (71. R. Pervorfi), J. Dorninger, M. Hofmarcher, P. Carnota, M. Pirhofer, A. Vejzovic, M. Palmetshofer (75. O. Kössl), S. Lörinczy (88. J. Beham), M. Englisch, M. Cerveny; L. Lindenhofer, D. Fejzic
Trainer: Anton Saric
Allhartsberg: F. Krenn - A. Hausberger - R. Poxhofer (80. K. Preqaj) - S. Humaj - R. Mihalik - D. Zemla (63. H. Hörndler), M. Krenn - M. Schwein - T. Nagy, P. Burat - D. Pfaffenlehner (77. M. Hörndler); A. Mistelbauer, D. Schragl
Trainer: Niko Saric

 

Ergebnisse Vorbereitungsspiele

Sa, 20.07.19   Neuhofen/Y. - Hausmening  3:3 (2:1)  

Mi, 17.07.19   Sonntagberg - Hausmening  5:2 (4:0)

Di, 23.07.19   Biberbach - Hausmening  5:6 (3:2)
 
Sa, 27.07.19   Kematen - Hausmening  2:0 (1:0)

Fr, 02.08.19    Gresten - Hausmening  3:4 (2:2)

Mo, 05.08.19   Hausmening - Wolfsbach   2:0 (0:0)

Fr, 09.08.19    Hausmeing - SC St.Valentin   5:3 (4:0)

Dynamo Moskau - Apollon Limassol

Teil 1 des ASK International Summers ist vollbracht. Der SKU Amstetten verliert das Testspiel gegen Apollon Limassol nur knapp mit 0:1. Ca. 400 Zuschauer haben ein ansprechendes Fußballspiel gesehen, bei dem der SKU durchaus mit dem Erstligisten mithalten konnte.
Das nächste Spitzenspiel erwartet sie bereits am Samstag, 17:00 Uhr. Mit Dynamo Moskau und Apolllon Limassol treffen zwei Hochkaräter des europäischen Klubfußball im Peter Lisec Stadion aufeinander.

Karten können bei ADEG Bruckner in Hausmening und bei allen Spielern und Funktionären des ASK Lisec gekauft werden.

Torspektakel in Haag

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Sieben Tore wurden den 120 Zuschauern in der Varta-Arena geboten. Die Gäste aus Hausmening zeigten sich den kleinen Tick effizienter, sichern sich mit diesem Erfolg den dritten Platz in der Abschlusstabelle.

Vor allem Torjäger Soma Lörinczy zeigt wieder einmal, dass er nicht viele Möglichkeiten braucht, um zum Torerfolg zu kommen. Bereits in der fünften Minute profitiert er von einem Patzer in der Haager Defensive, zieht in der Folge ansatzlos ab, und setzt das Leder ins Eck. Zwar kann Milan Capek für den Gastgeber relativ schnell ausgleichen ( Alleingang auf das Tor;13.), doch Hausmening zieht in der Folge auf 3:1 davon. Soma Lörinczy zum Zweiten, und Robert Pervorfi zeichnen dafür verantwortlich.

ZWEI ELFER IN DER NACHSPIELZEIT
Michael Dietl bringt Haag zehn Minuten vor dem Ende zwar noch einmal auf 2:3 heran, der Trefferreigen endet aber mit einem Auswärtssieg für die Elf von Trainer Anton Saric. In der 93. Minute verwandelt Bujar Xhema einen Penalty zum 2:4 - 60 Sekunden später trifft Ashkan Jalalian ebenfalls vom Punkt für den Gastgeber. Unterm Strich ist Hausmening die konsequentere Mannschaft in Sachen Torchancenverwertung.

Haag - Hausmening 3:4 (1:1)
Samstag, 15. Juni 2019, Haag, 120 Zuseher, SR Emrah Koyuncu

Tore:
0:1 Soma Lörinczy (5.)
1:1 Milan Capek (13.)
1:2 Soma Lörinczy (55.)
1:3 Robert Pervorfi (75.)
2:3 Michael Dietl (80.)
2:4 Bujar Xhema (90+3.)
3:4 Ashkan Jalalian (90+4., Elfmeter)

Haag: J. Bakovic (HZ. S. Wagner) - M. Schlöglhofer - A. Stöckler - T. Gassner - D. Mayer (HZ. S. Brunner) - M. Capek - O. Prucha (88. L. Schartlmüller) - M. Dietl - M. Gassner, L. Stöffelbauer, A. Jalalian; P. Putzgruber / Trainer: Gerhard Schnabl
Hausmening: C. Ledinger - J. Dorninger, D. Fejzic - P. Carnota - P. Kunerth (73. J. Rafetzeder) - R. Pervorfi - R. Pazsit (87. B. Xhema) - R. Pervorfi (60. P. Gröbl) - M. Palmetshofer - S. Lörinczy - T. Hochstrasser; L. Helm, F. Rexhaj / Trainer: Anton Saric

 

News 1 bis 5 von 265
1 2 3 4 5 6 7 vor >

Hauptsponsor

Nächsten Termine

Nächsten Spiele:

HAAG- ASK Lisec Hausmening

Varta Arena in Haag
Samstag, 24. August 2019
Beginn: KM 17:30 Uhr / Res 15:30 Uhr

--------------------------------------

ASK Lisec Hausmening - GOTTSDORF

Peter Lisec Stadion, Hausmening
Sonntag, 1. Sept. 2019
Beginn: KM 11:00 Uhr / Res 13:00 Uhr

Matchpatronanz:

 

 

Links