ASK Lisec Hausmening

4. Platz zur Halbzeit für den ASK

Im letzten Spiel der Herbstsaison verliert der ASK LISEC Hausmening gegen Herbstmeister Wallsee knapp mit 2:3. Der ASK kann aber auf eine tolle Hinrunde zurückblicken und steht am Ende mit nur 5 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer am 4. Tabellenrang und nimmt im Frühjahr die Verfolgerrolle ein.

Wallsee – ASK Lisec Hausmening   3:2

Bericht: meinfussball.at

Der ASK Lisec Hausmening kassiert nach gutem Beginn - und der zwischenzeitlichen Führung -  drei Treffer in kürzester Zeit. Wallsee lässt sich am Ende den Sieg nicht mehr nehmen.

"Wir haben die ersten 40 Minuten sensationell gespielt, hätten da mehr rausholen müssen. Dann wurden leider zehn Minuten verschlafen. So sind wir auch selbst schuld, dass es zu keinem Punkt gereicht hat", blickt Hausmening-Trainer Anton Saric auf das Spitzenspiel der Runde zurück.
Haumening mit tollem Beginn
Die Gäste zeigen zu Beginn tolles Kombinationsspiel, gelangen dadurch auch des Öfteren in die Gefahrenzone. Zweimal klopft man auf Aluminium. Dabei kann Wallsee-Keeper Marschalek einen Versuch von Joachim Beham gerade noch an die Latte drehen. Auch in der Folge wird Hausmening immer wieder beim gegnerischen Tor vorstellig, ohne daraus kapital zu schlagen. So ist es ausgerechnet ein Eigentor, das für die Führung herhalten muss. Milan Samardzic wird unter Druck gesetzt, sein unkontrollierter Rückpass überrascht seinen Schlussmann 0:1 (36.).
Wallsee schlägt postwendend zurück
Doch der Gastgeber hat die Antworten parat. Es sind aber zwei eher kuriose Treffer, die das Spiel noch vor der Pause drehen. Zunächst verschätzt sich die Hausmeninger Hintermannschaft im Abseitsspiel - Eduard Gajdos gleicht aus (40.). Wenige Sekunden später spielt Vratislav Gajdos einen Pass in die Schnittstelle. Da sein Bruder jedoch klar im Abseits steht, greift er nicht in das Geschehen ein. So läuft der Passgeber selbst seinem Zuspiel hinterher, an der konsternierten Defensive der Gäste vorbei, und sorgt für die Führung. - Pause.
Dritter Schlag kurz nach der Pause
Keine drei Minuten nach Wiederbeginn absolviert, da liegt Hausmening 1:3 hinten. Freistoß Pren Zefi - Ledinger verschätzt sich, und Johannes Gruber trifft per Kopf. Torhüter Ledinger kann seinen Fehler jedoch eine Minute später wieder ausbessern. Er pariert einen stark geschossenen Penalty von Vratislav Gajdos. Nun wollen die Gäste Boden gutmachen, nach vorne wird aber wenig Zwingendes produziert. Der Anschlusstreffer von Philip Kunerth vier Minuten vor dem Ende kommt dann zu spät.

Der ASK Lisec Hausmening bedankt sich bei seinen Fans für die tolle Unterstützung während der gesamten Herbstsaison und freut sich auf eine spannende Frühjahrsrunde.


 

News 21 bis 25 von 265

Hauptsponsor

Nächsten Termine

Nächsten Spiele:

HAAG- ASK Lisec Hausmening

Varta Arena in Haag
Samstag, 24. August 2019
Beginn: KM 17:30 Uhr / Res 15:30 Uhr

--------------------------------------

ASK Lisec Hausmening - GOTTSDORF

Peter Lisec Stadion, Hausmening
Sonntag, 1. Sept. 2019
Beginn: KM 11:00 Uhr / Res 13:00 Uhr

Matchpatronanz:

 

 

Links