ASK Lisec Hausmening

Offener Schlagabtausch gegen Wallsee

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

120 Zusehern wird eine attraktive Partie geboten. Wallsee kann seine guten Möglichkeiten bei einer 2:1 - Führung nicht nutzen. Am Ende setzt sich der Gastgeber knapp durch, hat das bessere Ende auf seiner Seite.
Hausmening zeigt sich stark verbessert, im Vergleich zum Auftritt gegen St. Georgen. Kapitän Michael Englisch trifft in der siebenten Minute mit einem Schuss vom Sechszehner unter die Latte zur Führung für den Gastgeber. Der Gastgeber kann jedoch in der Folge die guten Möglichkeiten, jeweils durch Kopfbälle von Pirhofer und Fejzic nicht nutzen. Und so kommt Meister Wallsee immer besser in die Gänge. Folge - Christoph Perner gleicht nach zwanzig Minuten aus. Er trifft aus 22 Metern genau ins Eck. Und der Meister legt noch vor der Pause nach. Sebastian Rafetseder nutzt dabei eine Unsicherheit in der Gästeabwehr - Torhüter Spreitzer kann in Bedrängnis nicht mehr kontrolliert abspielen. Wallsee nimmt die Führung mit in die Kabinen.

HAUSMENING - KEEPER SPREITZER HÄLT SEIN TEAM IM SPIEL
Zu Beginn des zweiten Durchgangs läuft Wallsee dreimal alleine auf ihn zu, aber jedes Mal geht der Tormann als Sieger hervor. Die vergebenen Möglichkeiten sollten sich rächen. Zweimal Soma Lörinczy und einmal Rinor Pervorfi (in Minute 94.) sorgen für einen Sieg des Gastgebers.

Hausmening - Wallsee 4:2 (1:2)
Freitag, 07. Juni 2019, Hausmening, 120 Zuseher, SR Robert Weber

Tore:
1:0 Michael Englisch (7.)
1:1 Christoph Perner (20.)
1:2 Sebastian Rafetseder (44.)
2:2 Soma Lörinczy (72.)
3:2 Soma Lörinczy (86.)
4:2 Rinor Pervorfi (90+3.)

Hausmening: S. Spreitzer - J. Dorninger, D. Fejzic - P. Carnota - M. Pirhofer (55. R. Pazsit) - R. Pervorfi - P. Kunerth (55. M. Pfleger) - M. Palmetshofer - S. Lörinczy - M. Englisch, T. Hochstrasser (84. R. Pervorfi); C. Ledinger, P. Gröbl / Trainer: Anton Saric

Wallsee: M. Rodinger (70. P. Marschalek) - J. Gruber, M. Samardzic, M. Fuchs (81. J. Haider) - C. Marschalek - E. Gajdos, C. Perner - C. Hausberger (68. M. Hintersteiner), T. Binder - S. Rafetseder - R. Fiala; M. Lampesberger / Trainer: Pren Zefi

 

ASK lustlos – 1:2 Niederlage

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Nach torlosen ersten 45 Minuten kommt St. Georgen immer besser ins Spiel, stellt innerhalb von vier Minuten auf 2:0. Hausmening wacht erst nach dem Anschlusstreffer auf, verliert verdient.

"Wir haben heute null Laufbereitschaft gezeigt. Erst nach einer Stunde sind wir aufgewacht. Das ist zuwenig, damit hast du dir den Sieg nicht verdient", zieht Hausmening-Trainer Anton Saric die Bilanz aus dieser Partie. St. Georgen hat vor der Pause durch Tulcan eine große Chance, die aber Spreitzer im Tor des Gastgebers zunichte macht. Die Gäste treffen dann nach der Pause zweimal in vier Minuten. Zuerst Eimantas Valaitis per Elfer (64.), danach Andreas Reisinger aus einem Konter - Marke Traumtor. Damir Fejzic gelingt zwanzig Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer, für mehr reicht es jedoch nicht mehr.

Hausmening - St. Georgen/Y. 1:2 (0:0)
Sonntag, 02. Juni 2019, Hausmening, 120 Zuseher, SR Alen Viljusic

Tore:
0:1 Eimantas Valaitis (64., Elfmeter)
0:2 Andreas Reisinger (68.)
1:2 Damir Fejzic (70.)

Hausmening: S. Spreitzer - J. Dorninger, D. Fejzic, M. Hofmarcher - P. Carnota - M. Pirhofer (73. P. Kunerth) - R. Pervorfi (59. M. Palmetshofer) - R. Pazsit - R. Pervorfi (59. M. Englisch) - S. Lörinczy - T. Hochstrasser; C. Ledinger, M. Pfleger / Trainer: Anton Saric

St. Georgen/Y.: G. Grim, E. Valaitis, F. Günther, M. Vondrak (88. F. Kamleitner), M. Bota, S. Rafetzeder, A. Reisinger, S. Gutenbrunner, M. Kajaba, D. Tulcan (92. A. Frisch), R. Wimmer; S. Aichinger, L. Kühberger
Trainer: Eimantas Valaitis

Kantersieg für den ASK

Publiziert von meinfussball.at (Philipp Haunschmid )

Nach einem eigentlichen guten Start für die Hausherren läuft alles für die Gäste aus Hausmening und Pöchlarn muss zu Hause sieben Gegentreffer hinnehmen.
Pöchlarn muss vor heimischen Publikum, etwa 100 Besucher waren gekommen, auf den gelb-gesperrten Kapitän Patrick Brandstetter und Legionär Bronislav Otruba (privat) verzichten. Doch eigentlich beginnt es für die Hausherren richtig gut: Nach einer Flanke von Raphael Petz trifft Jan Sipka per Kopf zum 1:0 (7. Minute). Doch ab dann übernimmt Hausmening die Kontrolle. Nach einem langen Ball trifft Soma Lörinczy für die Gäste nur zwei Minuten nach dem 1:0 zum Ausgleich. Noch vor der Pause gelingt den Gästen die Führung: Nach einer der vielen gefährlichen Eckbälle war Patrik Carnota zur Stelle und stellt auf 2:1 für Hausmening.

Fünf Treffer in 45 Minuten
Eigentlich starteten die Heimischen nicht schlecht in die zweite Halbzeit. Doch nach einigen Minuten schalten die Gäste wieder einen Gang hoch. Zwischen Minute 59 und 77, also in einer Viertelstunde, treffen sie vier Mal und stellen auf 5:1. Moritz Pfleger gelingen zwei Treffer und auch Lörinczy kann seinen zweiten Treffer bejubeln. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte der eingewechselte Rinor Pervorfi der den 7:1-Enstand erzielte.

Pöchlarn - Hausmening 1:7 (1:2)
Samstag, 25. Mai 2019, Pöchlarn, 101 Zuseher, SR Kujtim Avdiu

Tore:
1:0 Jan Sipka (7.)
1:1 Soma Lörinczy (9.)
1:2 Patrik Carnota (39.)
1:3 Manuel Pirhofer (59.)
1:4 Soma Lörinczy (66.)
1:5 Moritz Pfleger (69.)
1:6 Moritz Pfleger (77.)
1:7 Rinor Pervorfi (90+1.)

Pöchlarn: L. Dubec - F. Albrecht - J. Dörr, P. Haunschmid - A. Zauchinger - M. Svrcek - C. Obermüller - P. Haunschmid - J. Sipka - R. Petz - M. Kaufmann; M. Hochenauer, B. Moucka, M. Schindler, F. Kronsteiner
Trainer: Wolfgang Reissner

Hausmening: C. Ledinger - J. Dorninger, D. Fejzic, M. Hofmarcher - P. Carnota - M. Pirhofer (88. S. Spreitzer) - R. Pervorfi (64. R. Pervorfi) - R. Pazsit (88. A. Mulaj) - S. Lörinczy - T. Hochstrasser - M. Pfleger; G. Schuller, A. Saric
Trainer: Anton Saric

Punkteteilung in Steinakirchen

Spielbericht: meinfussbal.at (von Rainer Hudler)

Gute Partie von Steinakirchen
Beide Teams gingen ersatzgeschwächt in diese Partie, wobei die Steinakirchner in der ersten Hälfte mehr vom Spiel hatten. „ Dementsprechend sind es für uns eigentlich zwei verlorene Punkte“, so Steinakirchens Spielertrainer Daniel Lehner zum Match. Lehner war mit der Leistung seiner Elf zwar zufrieden, das Ergebnis passte jedoch nicht ganz. Steinakirchen war nämlich in der ersten Halbzeit überlegen, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Kurz vor der Pause musste man nach einem Konter sogar das 0:1 durch Patrick Gröbl (44.) hinnehmen. Nach der Pause konnten die Steinakirchner ihre Überlegenheit aber in Tore ummünzen. Nach H. Aigner-Flanke köpfte Fabian Zehetner zum Ausgleich ein (57. 1:1) und kurz darauf war es abermals Zehetner, der nach einem Eckball per Kopf zur Stelle war (66. 2:1). Die Freude über die Führung währte aber nur kurz, denn nach einem Stanglpass in den Sechzehner glich Hausmenings Goalgetter Soma Lörinczy völlig freistehend zum 2:2 aus (73.). „Danach haben beide Mannschaften auf Sieg gespielt“, so Lehner. Dominik Wurm hatte noch eine gute Gelegenheit für die Heimischen, sein Schuss fiel allerdings zu schwach aus. Lehner: „ Das 0:1 fiel zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Leider haben wir uns auch das 2:2 rasch eingefangen. Es war sicher mehr drin für uns.“

Steinakirchen - Hausmening 2:2 (0:1)
Sonntag, 12. Mai 2019, Steinakirchen, 70 Zuseher, SR Gerald Tiefenbacher

Tore:
0:1 Patrick Gröbl (45.)
1:1 Fabian Zehetner (57.)
2:1 Fabian Zehetner (66.)
2:2 Soma Lörinczy (73.)

Steinakirchen: D. Käfer - P. Hofmarcher, D. Haselsteiner, F. Zehetner - E. Schragl - H. Schwarzschachner - H. Aigner, D. Lehner (81. M. Mittergeber) - D. Wurm (88. F. Hochholzer) - C. Teufel (75. B. Glösmann) - L. Wutzl; S. Bruckner / Trainer: Daniel Lehner

Hausmening: C. Ledinger - J. Dorninger, M. Hofmarcher, M. Pirhofer (75. P. Kunerth), R. Pazsit - R. Pervorfi - M. Palmetshofer - S. Lörinczy - M. Englisch - P. Gröbl (80. R. Pervorfi), M. Pfleger; S. Spreitzer, A. Mulaj, G. Schuller
Trainer: Anton Saric

 

Glücklicher Punkt gegen Waidhofen

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Die Gäste setzen ihren Aufwärtstrend auch in Hausmening fort. Zwar muss die Flatzelsteiner-Elf knapp vor dem Ende noch den Ausgleich hinnehmen, kann aber erneut Zählbares für den Abstiegskampf sicher.

Spielerisch bieten beide Teams nicht ihre Höchstleistung. Zu Beginn der Partie vergibt zunächst Hausmening einige Möglichkeiten. Nach drei Minuten setzt Moritz Pfleger die Kugel aus kurzer Distanz über das Gehäuse der Gäste. Zwanzig Minuten später ist er es erneut, der die Möglichkeit zur Führung vergibt. Er verfehlt mit einem Kopfball erneut das Ziel. Waidhofen agiert aus einer gesicherten Defensive, setzt speziell nach der Pause Nadelstiche. Hausmening fällt im zweiten Durchgang zurück, auch ein wenig dadurch bedingt, dass Patrik Carnota sich bei einem unglücklichen Zweikampf verletzt.

KLINSERER SORGT FÜR VERDIENTE FÜHRUNG
In dieser Phase kommt Waidhofen zu guten Möglichkeiten, spielt den geradlinigeren Fußball. Hannes Klinserer verwertet einen Stangler von Rene Spring zur Führung (68.). Wenig später verfehlt Harald Stiftner mit seinem Versuch nur knapp das Tor des Gastgebers. Aber statt der Zweitore-Führung kassiert Waidhofen den Ausgleich. Freistoß Rinor Pervorfi, und Johannes Dorninger ist per Kopf zur Stelle (87.). Im Anschluss probieren beide Teams noch die Entscheidung herbeizuführen, wobei Waidhofen gefährlicher ist. Am Ende müssen sich beide Teams mit einem Zähler begnügen.

Hausmening - Waidhofen/Ybbs SC 1:1 (0:0)
Samstag, 04. Mai 2019, Hausmening, 100 Zuseher, SR Volkan Tembel

Tore:
0:1 Hannes Klinserer (68.)
1:1 Johannes Dorninger (87.)

Hausmening: C. Ledinger - M. Pfleger - D. Fejzic, M. Hofmarcher - P. Carnota (39. J. Dorninger) - M. Pirhofer (74. P. Kunerth), R. Pazsit, M. Palmetshofer - S. Lörinczy - M. Englisch - P. Gröbl (61. R. Pervorfi); S. Spreitzer, F. Rexhaj
Trainer: Anton Saric

Waidhofen/Ybbs SC: M. Hirtenlehner - P. Mair, M. Farfeleder - S. Balc (HZ. A. Zela) - H. Klinserer, R. Spring (87. T. Hintsteiner) - L. Stiftner, D. Baumberger - H. Unterbuchschachner - T. Mensing (78. M. Zarl), A. Unterbuchschachner; L. Handsteiner, M. Röcklinger
Trainer: Martin Flatzelsteiner

News 21 bis 25 von 280

Hauptsponsor

Nächsten Termine

Ordentliche Generalversammlung des ASK Lisec Hausmening

Montag, 27. Jän. 2020
Beginn:  18:30 Uhr
Ort: Kantine Peter Lisec Stadion

--------------------------------------

Trainingsauftakt der KM & U23

Freitag, 31. Jän. 2020
Beginn: 18:00 Uhr 

--------------------------------------

 

Links