ASK Lisec Hausmening

Abschlusstabelle Herbstmeisterschaft

Hausmening vergeigt Sieg

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Trotz einer Zweitore-Führung nach einer guten Stunde muss sich die Truppe von Trainer Anton Saric noch mit einem Remis begnügen. Karl Gruber rettet mit einem verwandelten Penalty den Punkt für die Gäste.

Letztes Spiel in der Herbstsaison, wohl keine Mannschaft hat dieses so herbeigesehnt wie Hausmening. Und zwar aufgrund erneut vieler verletzungsbedingter Ausfälle, die in diesem Spiel noch gesteigert wurden. Keine Viertelstunde war die Begegnung alt, da musste Abwehrrecke Patrik Carnota mit der Bahre vom Feld getragen werden. Er bekam bei einem Zweikampf einen Schlag auf den Knöchel. Knapp vor der Pause erwischt es auch noch Gerald Schuller.

PÖCHLARN ZU BEGINN MIT GUTEN MÖGLICHKEITEN
Die Gäste wussten die dadurch bedingte Unruhe bei Hausmening zu nutzen. In Minute 18 ist Michal Svrcek nach einem Corner zur Stelle. Danach werden zwei Chancen aus Standards vergeben. So nach und nach, etwa ab Minute 35 findet die Saric-Elf besser in die Partie. Innerhalb von fünf Minuten wird in der Folge der Spielstand auf den Kopf gestellt. Zunächst ist es Soma Lörinczy, der nach Pass von Michal Cerveny den Gleichstand herstellt (40.), wenig später sorgt Lukas Hörlendsberger mit einem Schuss ins Kreuzeck für den Pausenstand.

HAUSMENING GIBT FÜHRUNG NOCH AUS DER HAND
Als dann nach einer Stunde erneut Hörlendsberger - Konter über Lörinczy - zur Stelle ist, scheint der Käse gegessen. Zudem vergibt Hausmening in der Folge vier Top-Möglichkeiten (2x Hörlendsberger, Hochstrasser, Cerveny-Freistoß an die Außenstange). Pöchlarn bestätigt in der Schlussphase eine alte Fußballweisheit, erzielt die Tore, die der Gegner zuvor nicht machte. Der kurz zuvor eingewechselte Jan Sipka ist für den Umschwung mitentscheidend. Zuerst gelingt ihm der Anschlusstreffer (66.), dann sorgt ein Foul an ihn für den Elfmeter, den Karl Gruber zum Punktgewinn einnetzt. Remis-Spezialist Pöchlarn mit dem bereits achten Unentschieden.

Hausmening - Pöchlarn 3:3 (2:1)
Samstag, 09. November 2019, Hausmening, 120 Zuseher, SR Florian Leitner

Tore:
0:1 Michal Svrcek (18.)
1:1 Soma Lörinczy (40.)
2:1 Lukas Hörlendsberger (45.)
3:1 Lukas Hörlendsberger (61.)
3:2 Jan Sipka (66.)
3:3 Karl Gruber (90+1., Elfmeter)

Hausmening: L. Lindenhofer, T. Hochstrasser, J. Dorninger, M. Hofmarcher, P. Carnota (12. G. Schuller), M. Pirhofer, M. Cerveny (83. D. Milojevic), L. Hörlendsberger, M. Palmetshofer, S. Lörinczy, O. Kössl; W. Steinmetz, E. Mulaj / Trainer: Anton Saric

Pöchlarn: L. Dubec - F. Albrecht - J. Dörr - P. Brandstetter, P. Haunschmid - A. Zauchinger (55. J. Sipka), K. Gruber - C. Obermüller - L. Müller, M. Svrcek - I. Ajaino; P. Haunschmid, M. Schindler, L. Weselka / Trainer: Wolfgang Reissner

ASK mit Schützenfest

Publiziert von meinfussball.at (Friedrich Brandstetter)

Die Saric-Elf lässt gegen Krummnußbaum wenig anbrennen, feiert einen Kantersieg. Soma Lörinczy erzielt nicht nur einen lupenreinen Hattrick, er trifft insgesamt gleich viermal.

Trotz erneut vieler verletzungsbedingter Ausfälle startet Hausmening ideal in das Match. Mittelfeldstratege Michal Cerveny sorgt bereits nach 180 Sekunden für die Führung. Dann kam der große Auftritt von Torjäger Soma Lörinczy. Innerhalb von 24 Minuten legt er einen lupenreinen Hatrick hin, fixiert somit die 4:0-Pausenführung.

BEREITS ZUR PAUSE ALLES KLAR
Mit diesem Polster im Rücken spielt der Gastgeber weiter frisch von der Leber weg, legt in der Folge noch nach. Wieder dauert es nur drei Minuten, ehe es im Gästekasten erneut einschlägt. Tobias Hochstrasser zeichnet dafür verantwortlich. Erst nach dem 0:5 trifft Krummnußbaum zum Ehrentreffer. Dann krönt Soma Lörinczy seine Leistung mit Tor Nummer vier, ehe Manuel Pirhofer mit dem 7:1 den Schlusspunkt setzt.

Hausmening - Krummnussbaum 7:1 (4:0)
Sonntag, 27. Oktober 2019, Hausmening, 131 Zuseher, SR Mustafa Celikkiran

Tore:
1:0 Michal Cerveny (3.)
2:0 Soma Lörinczy (9.)
3:0 Soma Lörinczy (28.)
4:0 Soma Lörinczy (33.)
5:0 Tobias Hochstrasser (48.)
5:1 Philipp Steininger (56.)
6:1 Soma Lörinczy (73.)
7:1 Manuel Pirhofer (84.)

Hausmening: L. Helm, T. Hochstrasser (77. F. Rexhaj), J. Dorninger, D. Fejzic, M. Hofmarcher, P. Carnota, R. Pervorfi, M. Cerveny (63. O. Kössl), P. Kunerth, S. Lörinczy, A. Vejzovic (HZ. M. Pirhofer); L. Lindenhofer, M. Englisch / Trainer: Anton Saric

Krummnussbaum: M. Gallenbacher - K. Höfinger - M. Olgun - P. Hohl - N. Bitis, P. Brachner, P. Steininger - T. Tulcan (HZ. C. Schmidinger) - M. Gratzer - M. Schadner (59. A. Fraiß) - S. Grossberger; M. Groissböck, M. Dörfler / Trainer: Siegfried Funiak

News 1 bis 5 von 279
1 2 3 4 5 6 7 vor >

Hauptsponsor

Nächsten Termine

**************************

ASK Weihnachtsfeier

Samstag, 14. Dez. 2019
Beginn:  18:00 Uhr
Ort: Kantine Peter Lisec Stadion

**************************

 

 

Links